StartseitePortalGalerieMitgliederFAQKalenderSuchenAnmeldenLogin


lost-stars

Herzlich Willkommen, Gast
 

Austausch | 
 

 Neuer Style?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Wyvernblut
Königin/Vater
avatar

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 27.11.11
Alter : 19

BeitragThema: Neuer Style?   Fr Dez 28, 2012 2:35 am

Hi,
ich weiß, dass mir hier sowieso niemand antworten wird, aber ich habe mit etwas überlegt =)
Der "normale" Schreibstyle ist ja in etwa so: Sie ging nach Hause und aß etwas. Danach machte sie Hausaufgaben..., im Zweifelsfall auch noch mit "ich". Ist ja klar Wink
Aber was ist, wenn ich sozusagen nur die Gedanken der Hauptperson aufschreibe? Ich habe das mal versucht... vielleicht wollt ihr es mal lesen und mir sagen, ob es arg doof klingt oder ich noch etwas üben sollte xD

Test:
 

es geht noch weiter, aber so viel erstmal Wink
ich hoffe, ich nerve nicht Razz

glg Wyv

_________________
... ♥️ ... <3 ... ♥️ ...
Sig und Ava by me... Glitzersig by Kometenschweif, danke =)

Gott gab uns zwei Augen, damit wir ab und zu eines zudrücken können Wink

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Neuer Style?   Fr Dez 28, 2012 8:18 am

Hey Wyvern,
ich habe mir mal den Anfang des Geschichte durchgelesen und habe dazu verschiedene Meinungen bekommen. Einerseits ist es natürlich ein Schreibstil den man sonst nicht unbedingt kennt und schon allein dadurch ist es etwas besonderes, mal eine geschichte in dieser Forum zu lesen. Andererseits hat dieser Schreibstil natürlich den Nachteil, dass das geschehen sehr schnell von sich geht. man hat kaum die Zeit selbst mal im Kopf zu verarbeiten, was man da eigentlich gerade gelesen hat und ich glaube, da könnte sonst was stehen, es würde in einem Ohr rein und im anderen wieder raus gehen. Deshalb schätze ich mal, es hat schon einen Grund, weshalb fast alle Bücher in der Erzählerform oder in der Ich-Form geschrieben sind, man ist einfach mehr in der Geschichte drin, auch wenn man sich in deiner neuen Forum vielleicht eher mit der Hauperperson gebunden fühlt.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung und es ist deine sache, inwiefern du ihr Glauben schenkst Wink jeden denkt schließlich anders^^
Was du sonst noch ausprobieren könntest, was ich ja selbst recht interessant finde, ist, in der Er-Sie-Es-Form zu schreiben. das heißt, dass du zwar in der normalen Erzählerform bleibst wie man sie sonst meistens in Büchern findet, aber du setzt anstatt den Namen der Hauptfigur immer nur das geschlecht ein. Ich mache mal ein Beispiel:

Normale Erzählerform:
Hannah hatte heute überhaupt keine Lust, sich mit dem mädchen zu treffen, wessen Mentorin sie war. Sie konnte ihr Schülerin absolut nicht ausstehen, was daran lag, dass diese furchtbar langweilig war und sogar über persönliche Sachen reden wollte! Letztens hatte ihre schülerin Hannah doch tatsächlich gefragt, ob sie Slender kennt! Hannah ist total genervt von diesen Fragen und sie ist auch genervt davon, Mentorin sien zu müssen. Sie wünscht sich nichts lierb als dass ihre Schülerin sich eine neue Mentorin sucht und als es eines tages auch so weit war, war Hannah überglücklich. Sie war die Schülerin los, hatte aber keine Ahnung davon, dass die schülerin sie noch weniger ausstehen konnte. Hannah kam ein paar Tage später zufällig in ein Internetcafé und als sie den rechner startete, sah sie, dass auf dem Desktop der Downloadlink für Slender gespeichert war. Sie klickte darauf und lud sich das Spiel herunter. Dann Zockte sie es Tag und Nacht. Dann erlebte Hannah einen Sinneswandel und bereute insgeheimen schon, dass sie nun ihre Schülerin nicht mehr hatte. Doch ihre Schülerin ahnte nichts davon und war froh, Hannah los zu sein. Menschen können sich ändern, doch alle wissen, dass es bei Hannah nie der Fall sein wird und sie auch nie un ein internetcafé gehen würde, geschweigedenn Slender spielen.

Er-Sie-Es-Form:
Die junge Frau Hannah hatte heute überhaupt keine Lust, sich mit dem Mädchen zu treffen, wessen Mentorin sie war. Sie konnte ihr Schülerin absolut nicht ausstehen, was daran lag, dass diese furchtbar langweilig war und sogar über persönliche Sachen reden wollte! Letztens hatte ihre Schülerin sie doch tatsächlich gefragt, ob sie Slender kennt! Hannah ist total genervt von diesen Fragen und sie ist auch genervt davon, Mentorin sien zu müssen. Sie wünscht sich nichts lieber als dass ihre Schülerin sich eine neue Mentorin sucht und als es eines Tages auch so weit war, war sie überglücklich. Sie war die Schülerin los, hatte aber keine Ahnung davon, dass die Schülerin sie noch weniger ausstehen konnte. Sie kam ein paar Tage später zufällig in ein Internetcafé und als sie den rechner startete, sah sie, dass auf dem Desktop der Downloadlink für Slender gespeichert war. Sie klickte darauf und lud sich das Spiel herunter. Dann Zockte sie es Tag und Nacht. Dann erlebte sie einen Sinneswandel und bereute insgeheimen schon, dass sie nun ihre Schülerin nicht mehr hatte. Doch ihre Schülerin ahnte nichts davon und war froh, sie los zu sein. Menschen können sich ändern, doch alle wissen, dass es bei ihr nie der Fall sein wird und sie auch nie un ein internetcafé gehen würde, geschweigedenn Slender spielen.

Okay, ein schlechteres Beispiel hätte ich dir jetzt kaum schreiben können. Ich habe jetzt erst die Erzähler-Fasfung geschrieben und es dann in die Er-Sie-Es-fasung umgewandelt, das ist nicht eine ganz so schlaue Idee. Leichter geht es, wenn man den text von Anfang an gleich in der Er-Sie-es-Fassung schreibt. Und natürlich sollten in einem so kurzen Absatz nicht allzu viele nebenfiguren eine Rolle spielen, die hauptperson sollte auch die größte Hauptrolle haben. Wie gesagt, es ist schwer umzuschreiben wenn man schon die alte Fassung hat. Aber ich weiß, du würdest sowas mit links machen, Wyvern Wink
LG
Nebel
Nach oben Nach unten
Wyvernblut
Königin/Vater
avatar

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 27.11.11
Alter : 19

BeitragThema: Re: Neuer Style?   Sa Dez 29, 2012 6:12 am

danke für die Rückmeldung =)
Ja, der Schreibstil ist echt kompliziert, man kann auch schwer beschreiben, was passiert, ohne in die Erzählperspektive zu geraten (weil ich nicht glaube, dass die meisten das, was um sie herum geschieht, im kopf in Worte fassen O.o). Aber ok, ich hab es mal versucht xD
Naja, und mit Gefühlen geht das auch schwer. Du hast recht, dass man selber nicht so viel Platz zum Denken hat, weil das ja schon die Hauptperson macht O.o
Bei der Er-Sie-Es-Form finde ich es nur schwer, wenn es dann mehrere weibliche Personen bzw. Dinge gibt, die dann miteinander auftreten, weil man dann verwirrt ist. Öhm, klang gerade einleuchtend, ein Beispiel mal Wink :

Hannah traf sich abends mit ihrer Mutter. Sie freute sich schon auf das Treffen, weil sie ihr ein Geschenk machen wollte. Die Bedienung von dem Restaurant, in dem sie saßen, war sehr freundlich und brachte ihnen sofort eine Karte. Sie unterhielt sich mit ihr, doch dann merkte sie, dass sie nicht zuhörte...

xD okay, das war auch etwas übertrieben, aber naja Razz
Wie auch immer, war ein kleines Experiment :3


_________________
... ♥️ ... <3 ... ♥️ ...
Sig und Ava by me... Glitzersig by Kometenschweif, danke =)

Gott gab uns zwei Augen, damit wir ab und zu eines zudrücken können Wink

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Neuer Style?   Sa Dez 29, 2012 8:57 am

Stimmt schon, es kommt immer auf die Textsorte an an der man merkt, ob man in dieser Form schreiben kann oder nicht. Manchmal bietet es sich an und manchmal eben nicht. Stimmt schon, eben hat es nicht ganz gepasst und ich würde auch Niemandem empfehlen, ein Buch in dieser Form zu schreiben. Für eine kurze geschichte zum Ausprobieren kann man es aber schon mal machen.

gedanken kann man doch aber auch in der Ich-Perspektive super einbauen? Das hat mich ja an meiner zweiten Fassung von "Meerjungfrau" so sehr gestört, ich habe einfach so viele gedankenschnipsel dort hineingetan, dass ich dann kaum noch dazu gekommen bin, auch etwas zur Umgebungzu schreiben, zu dem, was man mit den fünf Sinnen fühlen kann. Die Gedanken sind dabei der sechste Sinn und eine geschichte braucht Abwechslung. Wenn man auch nur Gedanken schreibt, wirkt es vielleicht manchmal etwas eintönig und das bezieht sich dann wieder ein kleines bisschen auf den Schreibstil, den du oben mal ausprobiert hast. Aber wie gesagt, das ist total geschmackssache und hauptsache ist ja, dass du Spaß am Schreiben hast!
Nach oben Nach unten
Wyvernblut
Königin/Vater
avatar

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 27.11.11
Alter : 19

BeitragThema: Re: Neuer Style?   So Dez 30, 2012 1:41 am

ja, sehr verwirrend ^-^ xD

Aber wenn du viele Gedanken einbaust und danach einfach die Umgebung beschreibst, dann wird deine Geschichte doch nur länger und nicht uninteressanter, oder? Ich habe mal die Kriegerzeremonien von WaCa aufgeschrieben und dann mit den Originalen verglichen: Im Buch ist so viel zwischen den Wörtern, wie die Katze sich gefühlt hat, irgendwelche Vorgeschichten, uws., da ist so viel unnötiges hineingepackt, dass so eine Kriegerernennung fast ein Kapitel dauert O.o naja, WaCa finde ich manchmal aber auch ein bisschen lw xD

Ich finde den Tagebuch-style eigentlich auch cool, nur auf die Dauer fällt mir nicht genug ein. Und wenn man sich einbildet, das buch, das man schreibt sei ein Tagebuch, dann könnte man die Gefühle und EInzelheiten eigentlich nicht so gut darstellen, weil der, der das Tagebuch schreibt, erinnert sich dann auch nicht mehr an alles O.o
Es gibt auch noch den Erzähler-Stil, den ich persönlich nicht so toll finde, das ist dann eher die Er-Sie-Es-Fassung, nur dass dann ab und zu noch details einfließen, die die Hauptperson nicht wissen kann und das nervt mich manchmal xD

_________________
... ♥️ ... <3 ... ♥️ ...
Sig und Ava by me... Glitzersig by Kometenschweif, danke =)

Gott gab uns zwei Augen, damit wir ab und zu eines zudrücken können Wink

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Neuer Style?   So Dez 30, 2012 5:45 am

Oki, Wyvern, ich habe mich jetzt ml dran gesetzt und für dich, nur für dich persönlich eine Geschichte in der Er-Sie-Es-Form geschrieben, die sogar einigermaßen was geworden ist <333
Jetzt kann ich dir zeigen, wie ich es meinte^^ Wie gesagt, es ist halt eher so eine Art Monolog. Aber bevor du jetzt auch noch damit anfängst sage ich dir lieber gleich: das was ich schreibe hat nichts mit mir zu tun ^.~

For you:
 
Nach oben Nach unten
Wyvernblut
Königin/Vater
avatar

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 27.11.11
Alter : 19

BeitragThema: Re: Neuer Style?   So Dez 30, 2012 7:05 am

wow *-* ich finde die Geschichte echt gut =)
ja, dass der Name nicht genannt wird, hat auch etwas Geheimnisvolles, es gibt nur so Leute wie ich xD die gerne von allem und judem den Namen wissen wollen Wink Kommt aber wahrscheinlich eher auf die Person drauf an xD

kurze Off-topic-Frage: hast du schon mal bei meinen Kurzgeschichten riengeschaut? Würd mich freuen =)

Bilde ich mir das ein, oder werden unsere Posts immer kürzer? xD

_________________
... ♥️ ... <3 ... ♥️ ...
Sig und Ava by me... Glitzersig by Kometenschweif, danke =)

Gott gab uns zwei Augen, damit wir ab und zu eines zudrücken können Wink

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Neuer Style?   So Dez 30, 2012 12:06 pm

Werden sie, aber nur, weil wir jetzt keine Beispiele mehr schreiben und ich die Geschichte von eben in nen Spoiler gepackt haben Wink

Nein, ich habe noch nicht bei den Kurzgeschichten reingeschaut, glaube ich. Oder es ist shcon so lange her, dass ich es unbedingt noch mal tun sollte, bevor ich gar nicht mehr hier bin -.-' Werde ich jedenfalls auf jeden Fall noch mal tun!

Du willst von allem und jedem den Namen wissen? Interessant, wie macht sich das bemerkbar? Gehst du auf die Straße und fragst jeden vorbeikommenden Pssanten: "Wie heißen Sie?" "Wie heißen Sie?" "Wie heißen Sie?" XD

Ich finde sie nicht besonders gut, ich wollte dir nur die Form mal begreiflich machen, da es nur durch beschreiben schon etwas schwer wird... Was ich halt an solchen geschichten nicht mag ist, dass so viele Leute sie auf mich beziehen und denken, ich rede von mir selber. Aber wie gesagt, wenn ich eine Geschichte geschrieben habe und sie jemandem zeige, dann würde ich darin ganz sdicher nicht von mir selbst reden und sowas schreibe ich auch gar nicht erst, weil das nämlich ganz schön egoistisch ist.
Nach oben Nach unten
Wyvernblut
Königin/Vater
avatar

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 27.11.11
Alter : 19

BeitragThema: Re: Neuer Style?   So Dez 30, 2012 10:50 pm

ja :´D
Naja, so direkt frage ich nicht jede Person xD Aber wenn ich zum Beispiel einen Film schaue und der Name nie genannt wird krieg ich ne Krise Wink Es ist auch bei WaCa so, dass ich immer total gespannt bin, wie z.B. neue Jungen heißen und es mich aufregt, wenn die jetzige Hauptperson die Kleinen nicht aufsucht und nicht nach deren Namen fragt >.< Ich fand es auch richtig schlimm, als Minka und Millie ihre Namen nicht ändern wollten Mad überhaupt hasse ich es, wenn die Namen einfach nur falsch übersetzt werden ("Minka" heißt in echt DAISY und das bedeutet "Gänseblümchen" Surprised) ich könnte ewig so weitermachen xD
von mir speziell schreibe ich meine Geschichten auch nie... ich fände das langweilig xD Aber oft bringe ich viele Dinge von mir ein, weil ich mir dann sicher sein kann, dass es nicht übertrieben klingt, denn ausgedacht ist es ja nicht Razz

_________________
... ♥️ ... <3 ... ♥️ ...
Sig und Ava by me... Glitzersig by Kometenschweif, danke =)

Gott gab uns zwei Augen, damit wir ab und zu eines zudrücken können Wink

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Neuer Style?   

Nach oben Nach unten
 
Neuer Style?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Psy Gangnam Style
» Neuer One Piece Movie - One Piece Film Z
» Neuer Freundescode bei 3DS Wechsel?
» [3DS] Style Boutique
» Warum bekomme ich keine neuen Bewohner?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
lost-stars :: Sammelort :: geschriebenes :: Geschichten-
Gehe zu: